06151 3686570Mo-Fr: 09:00 - 12:00 & 14:00 - 17:00

London Underground

Stanmore Station ist die oberirdische U-Bahn-Endstation der Jubilee Line in der Gemeinde Stanmore des Londoner Bezirks Harrow. Vorgängerstation ist Canons Park. Charles W. Clark entwarf das Gebäude der 1932 eröffneten Station. Hinter dessen Fassade beginnt ein lichtdurchfluteter Abgang zu den Gleisen. Der überdachte, weißgestrichene Bereich unterstützt den hellen, sauberen Eindruck. Die Schalter befinden sich auf Gleis-Niveau und nicht – wie für oberirdische Stationen üblich – im Eingangsbereich. Seit 2010 gibt es eine dritte Plattform. Im Gebäude sind Einkaufsmöglichkeiten, ein Minicap-Office und ein Friseurladen.

Stanmore gilt als teurer, vornehmer Vorort am großen „Grüngürtel“ Londons. Dennoch expandiert der 18 km von Charing Cross entfernte Wohnort kontinuierlich. Neben historischen Gebäude aus dem Mittelalter prägen schöne Edwardian-Häuser (1920er bis 1940er Jahre) und Villen den Stadtteil. Zahlreiche Restaurants, Cafés, Gaststätten verwöhnen die vielen Besucher. Der mittelalterliche Ortskern („Little Stanmore“) nahe der Kreuzung Wolverton Road mit Old Church Lane wuchs um eine alte sächsische Gebetsstätte und dem Herrenhaus des Marquis von Abercorn (erster Herzog von Chandon). 1632 entstand hier die St. John’s Church deren Turm in die 1850 erbaute heutige Kirche „St. Laurentius“ alias „Whitechurch“ integriert ist. Georg Händel lebte ein Jahr bei dem Herzog und komponierte für ihn "The Chandos Anthems und Te Deum". Die Kirchen-Orgel auf der Händel spielte und die außergewöhnlichen Gemälde biblischer Szenen sind Besuchermagneten. Stanmores große jüdische Gemeinde trifft sich in der „Stanmore und Canons Park Synagoge“ (London Road). An der Wood Lane steht ein neuer Hindu-Tempel und die Islamisten haben das KSIMC Of London/Hujjat-Zentrum. Einen Besuch wert ist das historische Landhaus Grim's Dyke. Das viktorianische Haus, in dem einst Sir William Gilbert (Gilbert&Sullivan) lebte, ist heute ein Hotel. Es liegt in einer wunderschönen Garten-Waldanlage (40 Hektar).

Als die Pest „Little Stanmore“ zeitweise entvölkerte entstand nördlich „Great Stanmore“. Trotzdem überlebte insgesamt die ländliche Dorfatmosphäre, unterstützt von der weitläufigen Naturlandschaft in der „Stanmore Hill“ (152 m), die höchste Erhebung Londons, herausragt. Im großen Wald- und Heidegebiet Stanmore Common finden sich viele seltene Pflanzenarten. Bentley Priorat (66 ha) wurde berühmt als RAF-Hauptquartier der Luftschlacht um England. Der jüngeren Generation ist Stanmore als Zentrum der britischen Skateboarding-Szene bekannt. Neben dem Freizeitzentrum in Wealdstone befindet sich einer der ersten Skateparks Englands. In Stanmore wurde Billy Idol geboren. Roger Moore und andere Prominente lebten und leben gern hier.

Tickets

Tickets für U-Bahn (London Underground) & Bustickets

Must-Have

Visitor Oyster card

Must-Have

Visitor Travel Card

ab 10 Pers.

Group Day London Travelcard

Einzelfahrt

London Tube Ticket


Underground images courtesy of Transport for London (TfL)