HTS Touristik
(0 61 51) 36 86 570
Mo-Fr 09-12h / 14-17h

info@london-kurztrip.de
London Kurztrip
London Underground Station Canary Wharf

Canary Wharf, ist die futuristischste unter den modernen unterirdischen U-Bahnstationen der Jubilee Line. Sie entstand in einem leer gepumpten Hafenbecken (24 Meter tief, 265 Meter lang). Die Ausstattung, u.a. mit Sicherheits-Bahnsteigtüren vor den Gleisen, behindertengerechten Fahrstühlen, ist entsprechend fortschrittlich. Durch die gläsernen Dächer an der West- und Ostseite fällt Tageslicht auf die Verteilerebene. Der Fahrgast glaubt sich in einem silbernen, strahlenden, einer Kathedrale ähnlichen Gebäude der Zukunft. An der Oberfläche zeugen nur die zwei gekrümmten Vordächer, zwischen denen ein öffentlicher Park liegt, von der riesigen Station, die für ein Fassungsvermögen von 50.000 Personen täglich ausgelegt wurde, um die vollautomatische Stadtbahn-Station gleichen Namens der DLR zu entlasten. Beide Stationen und der nahe DLR-Bahnhof, Heron Quays, sind durch unterirdische Ladenpassagen verbunden. Das rasante Wachstum des neuen „Finanzviertels Canary Wharf “ im Stadtbezirk Tower Hamlets, ruft schon Erweiterungspläne auf. Zudem sollen in der Nähe die Sportstätten des Lea Valley Olympia Parks 2012 entstehen.

Canary Wharf ist in seiner stadtplanerischen Anlage und Bauweise weltweit einzigartig. Spannungen durch den scharfen sozialen Kontrast zwischen den ehemaligen Hafenarbeiter und den wohlhabenden Neubewohnern sind ausgeglichen. Für den Besucher ergibt sich eine reizvolle Kulisse zwischen den alten „Häuschen“ und den futuristisch wirkenden, glitzernden Glas-Stahl-Fassaden der Wolkenkratzer führender Finanzinstitute, Medienunternehmen und Anwaltskanzleien. Die Konkurrenz zum Finanzzentrum in der City of London dürfte bald gewonnen sein. Nach einem IRA-Bombenanschlag 1996 finden Besichtigungen der Tower nicht mehr statt. Man kann aber die integrierten Shopping-Center nutzen. Daneben gibt es weitere Malls. Wöchentlich werden weit über 500.000 Einkaufende bedient. Canary Wharf entwickelt sich täglich weiter und wird immer mehr zum Superlativ. Auch die steinreiche, osteuropäische Schickeria ist angetan von dem recht außerirdischen Ambiente. Eine Vielzahl gastronomischer- und Freizeiteinrichtungen, Parkflächen mit Ruhe- und Raucherzonen verteilen sich über das Arenal. An den Themse-Armen liegen kleine Hausboot-Restaurants vor alten, spitzgiebeligen Hafengebäuden. Vergessen sind die Zeiten, da auf dem Gebiet der Docklands, zu dem die Isle of Dogs mit 5 Bezirken u.a. Tower Hamlets mit Canary Wharf zählt, ein gewisser „Jack the Ripper“ sein Unwesen trieb. Stattdessen dient die Isle of Dog, insbesondere Canary Wharf, heute zahlreichen Filmen (z.B. James Bond „Die Welt ist nicht genug“) als Kulisse.

Tickets

Tickets für U-Bahn (London Underground) & Bustickets

 
Visitor Oyster card
 
London Visitor Travel Card
 
London Tube Ticket
 
Group Day London Travelcard
 
London Visitor Travel Card (E-Voucher)

Underground images courtesy of Transport for London (TfL)

Vorkasse Paypal MasterCard VISA Giropay
Ihr Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.
Warenkorb anzeigen
London Eye

The London Pass
London Pass
London Explorer Pass
London Explorer Pass
Big London Attraction Ticket
Big London Attraction Ticket
The Original Tour
The Original Tour
Ticket-Ratgeber
Travel oder Oyster-Card
Musicals
Lion King
Wicked

The Phantom of the Opera
Thriller Live

Mamma Mia
Kinky Boots