06151 3686570Mo-Fr: 09:00 - 12:00 & 14:00 - 17:00

London Underground

Archway, eine unterirdische Northern Line U-Bahn-Station in Islington, Stadtteil Archway, liegt an der Highgate Hill und Junction Road, zwischen den Stationen Highgate und Tufnell Park. Als „Highgate“ im Juni 1879 eröffnet, erhielt sie in den 1930er-Jahren Rolltreppen und einen zweiten Eingang. Wieder änderte sich der Name, dieses Mal in Archway (Highgate). Mit Verlängerung des Streckennetzes setzte sich die wechselnde Namensgebung fort. 1941 in Highgate (Archway) und 1947 schließlich in Archway. Momentan laufen Bemühungen den Namen Archway in Whittington (großes Hospital an Archway Road) zu wandeln. Die blutrote Terrakotta-Ziegel-Fassade trägt die Handschrift des Architekten Leslie Green, der insgesamt 28 U-Bahn-Stationen gleichen Stils schuf, die heute fast alle denkmalgeschützt sind. Die Flachdächer sollten spätere Aufstockung ermöglichen, wie nur an der Station Camden Town zu sehen ist. Archway gehört zu den Stationen, die in den nächsten Jahren definitiv barrierefrei (stufenlos) werden sollen.

Direkt neben der Station ragt der Archway Tower (59 m) in die Höhe. Eine zweifelhafte Berühmtheit erlangte das Bürohochhaus als (literarischer) Treffpunkt „Topper's House“ einiger Suizidgewillter in „A long Way down“ von Nick Hornby. In Archway finden sich krass ausgeprägte soziale Gegensätze. Fast die Hälfte der Bevölkerung wohnt in hochpreisigen Immobilien, die andere Hälfte in Sozialwohnungen. Etwa 500 m westlich der Tube-Station befindet sich der bekannte, wegen seines Baustils u.a. an den Wegen, z.B. „Circle of Libanon“ oder dem Eingang zur „Egyptian Avenue“, unbedingt sehenswerte Highgate Cementery (Friedhof vieler Berühmtheiten), allerdings schon im Bezirk Camden.

Von Archway aus ist man rasch im Emirates Stadium, auch Ashburton Grove genannt, des FC Arsenal. Ebenfalls gut zu erreichen ist der Theaterkomplex Sadler's Wells Theatre & the Lilian Baylis Studio, an der Rosebery Avenue. Sadler’s Wells ist berühmt für hervorragende Opern- und Ballettaufführungen, klassischer wie moderner. Schon 1683 als „Music House“ gegründet, war es zwischendurch auch mal eine Rollschuhbahn, eine Boxarena, dann wieder Music Hall, auch mal Kino. Aus dem Vic-Wells Ballet entstand das Royal Ballet. Die Byam Shaw School, Teil der University of the Arts, an der Elthorne Road, ein paar Meter von Archway Tube entfernt, veranstaltet Events, auf denen Studenten ihre Arbeiten verkaufen. So kommt man an ausgefallene, hochmodische Designer-Einzelstücke für kleines Geld.

Tickets

Tickets für U-Bahn (London Underground) & Bustickets

Must-Have

Visitor Oyster card

Must-Have

Visitor Travel Card

ab 10 Pers.

Group Day London Travelcard

Einzelfahrt

London Tube Ticket


Underground images courtesy of Transport for London (TfL)